Aktiensparen

Aktiensparen

Bei der Aktienanlage ist nicht nur das einmalige Investment lukrativ, monatliches Ansparen im Rahmen von Aktiensparplänen verringert das Risiko und bietet hohe Chancen. Bei der Auswahl des richtigen Sparens muss das individuelle Risikoprofil bewertet werden.

Artikel im Überblick
  • Aktiensparen bietet eine einmalige Möglichkeit der Vermeidung von Niedrigzinsen
  • Nur durch ein individuelles Sparprogramm kann Wohlstand im Alter erreicht werden
  • Eine hohe Diversifikation und Langfristigkeit sind die tragenden Säulen des Erfolgs
  • Sowohl Aktienfonds als auch ETFs bieten sich grundsätzlich an

Aktiensparen als risikolosere Alternative

Viele Menschen sträuben sich davor, in Aktien zu investieren. Zu hoch sei das Risiko und zu hoch die Wahrscheinlichkeit, dass das investierte Geld aufgrund von Krisen oder Verwerfungen an den Märkten verloren geht. Viele sind gebrannte Kinder aus vorherigen Krisen, wie zum Beispiel das Platzen der New Economy-Blase 2001 oder die Finanzkrise 2009. Nur 6% der Deutschen halten daher Aktien in ihrem Depot. Obwohl die Zinsen praktisch bei Null stehen, präferieren es die Menschen dennoch, ihr Geld auf Giral-, Spar- oder Festgeldkonten zu bunkern. Sie akzeptieren also eine Rendite von Null. Die meisten Menschen verdienen daher lieber nichts, bevor sie einen Verlust einfahren.

Die Angst der Menschen ist nicht völlig unberechtigt. Es ist zwar auf Basis einer Risikodiversifikation möglich, ein einmaliges Aktieninvestment relativ abzusichern. Dennoch kann eine schwere Weltwirtschaftskrise immer dazu führen, dass der Wert eines Aktiendepots um enorme Beträge sinkt. Für Menschen mit einer hohen Risikoaversion bieten sich deshalb Aktiensparpläne besonders an. In diesem Falle wird nicht einmalig ein hoher Betrag in Aktien investiert, sondern ein niedriger Betrag jeden Monat. Hierdurch kann vermieden werden, dass Crashs oder zumindest starke Rückgänge an den Märkten zu einem hohen Verlust führen. Dies liegt an der Stetigkeit des Investierens. Fällt der Markt dramatisch, zum Beispiel über einen Zeitraum von 2 Jahren, wird jeden Monat in diesen fallenden und irgendwann besonders tiefen Markt hineingekauft. Das bedeutet, dass Teile des Gesamtinvestments auf einem sehr niedrigen Kursniveau gewonnen werden können, und hierdurch vorherige Verluste wieder ausgeglichen werden. Hierin liegt der besondere Charme der Langfristigkeit: Je länger ein Aktiensparprogramm durchgeführt wird, desto niedriger ist letztlich das Gesamtrisiko. Zum einen ist es wissenschaftlich erwiesen, dass über einen Zeitraum von 30 Jahren kein etablierter Aktienmarkt im Minus stand. Zum anderen bietet das monatliche Sparen eine sehr hohe Flexibilität, die es zum Teil auch ermöglicht, die Strategie während der Ansparphase einmal zu ändern. Vor allem vor dem Hintergrund einer immer niedriger werdenden Rente dient Aktiensparen als bewährtes Mittel im Rahmen der Altersvorsorge.

Was beim Aktiensparen zu beachten ist

Bei der Auswahl des richtigen Aktiensparprogramms ist zunächst die individuelle Risikoaversion zu ermitteln. Hierbei sollte Acht gelegt werden auf eine relativ breite Risikostreuung. Zum Aktiensparen bieten sich sowohl Aktienfonds als auch ETFs an. Der Vorteil von letztgenannten liegt in der Tatsache, dass diese in der Regel deutlich günstiger zu erwerben sind. Bei Aktienfonds ist ein Ausgabeaufschlag zu zahlen, welcher langfristig die Rendite des Engagements vermindert.

Es gibt verschiedenste Anlageformen im Bereich des Aktiensparens. Ein besagter Fonds oder ETF kann beispielsweise rein im deutschen Raum investiert sein. Es ist aber auch möglich, sich auf speziellere Märkte wie zum Beispiel China oder auf die USA zu konzentrieren. Entscheidend ist letztlich die Frage, ob der Anleger in der Lage ist, monatlich auf einen bestimmten Teilbetrag seines Einkommens verzichten zu können. Nur eine nachhaltige und wirklich stetige Bereitschaft des Aktiensparens kann zu Erfolg führen. Der Sparplan darf keinesfalls nach wenigen Jahren oder gar Monaten beendet werden.

Jordan Capital als Ihr unabhängiger Vermögensberater

Als unabhängiger Vermögensberater begleitet Sie Jordan Capital im Rahmen der Altersvorsorge. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir einen Plan zum langfristigen Vermögensaufbau.
Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Sie!

Fotoquelle: shutterstock.com