Investments in 3D-Drucker-Hersteller – lohnt es sich?

Investments in 3D-Drucker-Hersteller – lohnt es sich?

Artikel im Überblick
  • Unternehmen, die 3D-Drucker herstellen, zeigen sich als klare Börsen-Stars
  • Die Technologie ist soweit fortgeschritten, dass das Umsatzpotential gravierend ist
  • Die Technologie ist jedoch noch nicht so weit gereift, dass die Grenzen absehbar sind
  • Preise für 3D-Drucker-Hersteller sind sehr teuer

Mittlerweile ist es möglich, fast alle Produkte im Rahmen eines 3D-Drucks zu replizieren. Hersteller von diesen Druckern erfreuen sich an der Börse großer Beliebtheit. Anleger sollten jedoch genau auf die Bilanzkennzahlen achten. Investments könnten verfrüht sein.

3D-Druckern gehört die Zukunft

Mittlerweile scheint es möglich, fast jedes Produkt im Rahmen eines 3D-Drucks zu reproduzieren. Von einem Fahrrad bis hin zu einem Haus ist es technisch grundsätzlich bei jedem Produkt möglich, hierzu einen 3D-Druckvorgang herzustellen. Die Technologie ist noch nicht völlig ausgereift, jedoch soweit vorangeschritten, dass die Grenzen dieser Technik sehr weit gesetzt sind. Es haben sich verschiedene Anbieter gefunden, welche 3D-Drucker herstellen. Diese sind an der Börse sehr beliebt, ihre Aktien stehen hoch. Zum Teil haben wir es mit dreistelligen KGVs zu tun. Eine solch hohe Bewertung ist nur dann gerechtfertigt, wenn die Zukunftsaussichten eines solchen Unternehmens dramatisch gut sind. Hiervon ist grundsätzlich auszugehen. Sollte der Trend in diese Richtung ungebrochen sein, wird der Umsatz von Unternehmen dieser Art immer mehr steigen und letztlich auch die Gewinne. Hierdurch wird die Bewertung grundsätzlich irgendwann fallen und das Unternehmen könnte fair bewertet sein.

Ein Investment ist von Chancen, aber auch von Risiken behaftet

So wie es bei einem Börsen-Star immer der Fall ist, sind Rücksetzer jederzeit möglich. Es ist noch nicht völlig klar, in wie weit die Industrie oder auch der Privatkonsum den neuen Trend wirklich spielen wird. Hierbei wäre es nämlich erforderlich, dass die Qualität des Drucks so gut ist, dass das Produkt völlig adäquat auch durch einen 3D-Druck konzipiert werden kann. Wenn dies nicht der Fall ist, müssten Drucks deutlich günstiger angeboten werden und das Modell wäre fraglich. Es wird daher noch einige Zeit vergehen, bis eindeutig feststeht, dass hierin wirklich ein Trend liegt, der die Menschheit verändern wird. Sollte es wirklich möglich sein, durch dieses Verfahren ganze Häuser zu reproduzieren, wird dies der Fall sein. Bis zu diesem Zeitpunkt bleiben Investments jedoch gefährlich und nur mutigen Anlegern vorbehalten.

Jordan Capital als Ihr individueller Vermögensverwalter

Im Rahmen seiner Vermögensverwaltung prüft Jordan Capital stets auch disruptive Technologien im Rahmen von Beimischungen ins Depot. Zögern Sie nicht und sprechen Sie mit uns über die neuesten Technologien, welche die Märkte aufrütteln werden.

Fotoquelle: shutterstock.com