Ist die Macht von Amazon endlich ?

Ist die Macht von Amazon endlich?

Artikel im Überblick
  • Die wahnsinnige Expansion Amazons hat zu einer klaren Verdrängung des Einzelhandels geführt
  • Praktisch jede Art eines Einkaufs kann mittlerweile digital ausgeführt werden
  • Das Leben und die Aktivität von Innenstädten versiegen
  • Es ist insgesamt nicht davon auszugehen, dass der Aufstieg von Amazon gebremst werden kann

Von einem einst kleinen Online-Buchhändler wurde Amazon zum größten digitalen Marktplatz der Welt. Praktisch jedes Produkt kann online erworben werden, die Konkurrenz wird immer mehr zur Seite gedrückt. Die Marktmacht von Amazon ist hierbei noch lange nicht ausgeschöpft.

Der Aufstieg Amazons

Am Anfang war Amazon nur eine kleine Onlineplattform, auf welcher Bücher verkauft wurden. Der Gründer Amazons, Jeff Bezos, begann zum Anfang gemeinsam mit seiner Frau, die Bücher persönlich zu verpacken und zu verschicken. Heute hat Amazon einen Umsatz von mehreren hundert Milliarden Euro. Produkte aus praktisch jeder Branche werden über Amazon verkauft. Einzelhändler, die die Plattform nicht nutzen, erleiden gravierende Nachteile, da der Kunde sie schlicht nicht mehr finden kann. Hierbei ist das System „Prime“ derart perfektioniert, dass der Kunde aufgrund automatisierter und optimierter Abläufe seine Produkte besonders schnell und besonders kostengünstig erhält. Je mehr Marktmacht Amazon hierbei hat, desto besser, einfacher und auch günstiger wird der Service für die Kunden. Die Marktmacht Amazons ist bei Weitem noch nicht maximiert. Immer noch werden zahlreiche Produkte, wie zum Beispiel im Bereich der Lebensmittel, im analogen Leben gekauft. Sollte die Einstellung der Menschen sich hier weiter in Richtung der Digitalisierung bewegen, gehen wir davon aus, dass der Marktanteil und somit auch der Umsatz von Amazon weiterhin dramatisch steigen kann. Die Konkurrenz ist hierbei äußerst gering, zu groß ist einfach die Marktmacht und das Alleinstellungsmerkmal von Amazon.

Der gesamte Einzelhandel leidet

Der enorme Aufstieg Amazons hat dazu geführt, dass immer mehr und vor allem kleine Einzelhändler aufgeben müssen. Dies gilt vor allem für Geschäfte in den deutschen Innenstädten. Es gibt immer mehr Leerstand, und vor allem in weniger attraktiven Städten siedeln sich kaum noch neue lokale Anbieter an. Diesen ist es schlichtweg nicht möglich, den Vorsprung und die Kundenqualität Amazons zu erreichen. Wir gehen hierbei davon aus, dass der Aufstieg Amazons nicht gestoppt werden kann. Jeder Konkurrent, der sich der Digitalisierung verschließt, wird am Ende des Tages verlieren und letztlich sogar aus dem Markt verschwinden. Die Digitalisierung ist ein nicht umkehrbarer Prozess. Eine Einschränkung der Marktmacht Amazons ist dabei nur möglich, indem Konkurrenz entsteht, die ähnliche oder andere Dienstleistungen, Produkte oder Service bietet.

Jordan Capital als Ihr neutraler Anlageberater

Im Rahmen seiner Anlageberatung verspricht Jordan Capital Ihnen ein maßgeschneidertes Konzept der Aktienanlage und Altersvorsorge. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Fotoquelle: shutterstock.com