Digitale Aktien und ihr Boom durch Corona

Digitale Aktien und ihr Boom durch Corona

Artikel im Überblick
  • Nach dem Aktiencrash im März dieses Jahres stiegen insbesondere Tech-Aktien überdurchschnittlich stark.
  • Gerade die Corona Pandemie und der Zwang zur Digitalisierung führte zu einem massiven Anstieg der Bewertungen.
  • Auch wenn die Corona Pandemie zu Ende ist, wird sich dieser Trend durchsetzen.
  • Gerade Amazon, Alphabet und Co. profitieren sehr stark.

Nachdem im März und April praktisch alle Aktienkurse dramatisch einbrachen, kristallisierten sich vor allem Tech-Aktien als größte Gewinner heraus. Alleine Amazon verdreifachte seinen Wert innerhalb von Monaten. Dieser Trend scheint ungebrochen. Anleger sollten jedoch vorsichtig agieren.

Der große Boom von Tech-Aktien

Der Kursanstieg amerikanischer Digitalunternehmen sucht seinesgleichen. Nachdem die Aktienmärkte im März und April dramatisch eingebrochen sind und sich fast keine Einzeltitel diesem Trend entziehen konnten, haben sich auf die Digitalisierung spezialisierte Unternehmen als größte Krisengewinner herausgestellt. Die Corona Pandemie führte dazu, dass die Menschen weniger das Haus verließen und deutlich mehr von zu Hause erledigten. Hierzu brauchen sie digitale Infrastruktur. Ob es um den Kauf von Dingen geht, das Durchführen von Videokonferenzen oder auch ein stärker auf das Internet basiertes allgemeines Leben: Tech-Aktien waren die größten Gewinner. Alleine die Aktie Amazon verdreifachte ihren Wert innerhalb von wenigen Monaten. Für andere Unternehmen, wie z. B. Google bzw. Alphabet, Microsoft oder ähnliche Unternehmen stellte sich dieser Trend ähnlich dar. Während alt eingesessene Industrien, wie beispielsweise die Automobilindustrie, immer noch über klägliche Käufe verzweifeln, steigen die Umsätze und damit Gewinne von Digitalunternehmen dramatisch. Wir gehen davon aus, dass dieser Trend auch in der Zukunft anhalten wird. Auch wenn die Corona Pandemie am Ende ist, werden die Menschen das Geschehene als Anlass nehmen und deutlich mehr von zu Hause erledigen. Das führt dazu, dass immer mehr Dinge über Amazon gekauft, immer mehr Information über Google generiert und immer mehr digitalisierte Dienstleistungen im Allgemeinen in Anspruch genommen werden. Natürlich werden die Menschen auch in Zukunft einen VW kaufen, ins Restaurant gehen oder in den Innenstädten einkaufen gehen. Es wird jedoch deutlich weniger. Hierdurch leiden Innenstädte dramatisch und wir gehen davon aus, dass diese Dramatik eher noch an Fahrt gewinnt. Auf Digitalisierung spezialisierte Aktien sind daher der Geist der Zeit. Selbst bei diesen dramatisch gestiegenen Bewertungen erscheint es daher tunlich, bestimmte Unternehmen in sein Portfolio zu generieren.

Droht eine Blase bei Techwerten?

Immer wieder stellt sich die Frage, ob Techwerte langsam in eine Blase tendierten. Experten raten zum Teil vom Kauf ab und sehen Parallelen zur großen Dotcom-Blase im Jahre 2001. Wir teilen diese Ansicht nicht. Natürlich sind Bewertungen von Tech-Unternehmen dramatisch gestiegen und sie entziehen sich ein Stück weit der Realität. Daher ist es natürlich möglich, dass dieser Art von Unternehmen große Rücksetzer drohen. Hierbei kann es sich durchaus auch einmal um einen Rücksetzer von 20 oder 25 % handeln. Langfristig gesehen gehen wir jedoch davon aus, dass die Umsätze und Gewinne dieser Unternehmen weiter deutlich steigen und daher mittel- bis langfristig eine Bewertung generiert werden kann, die vertretbar ist. Dies genau ist der Unterschied zur Blase von 2001. Damals verfügten die Unternehmen über praktisch keine Umsätze und die Kurse wurden alleine durch Zukunftshoffnung generiert. Dies ist heute jedoch nicht der Fall. Anleger sollten natürlich bei diesen Werten über einen langen Atem verfügen und im Rahmen der Diversifizierung ihr Risiko minimieren. Wir raten zumindest teilweise jedoch dazu, diese Werte nicht aus dem Auge zu verlieren und sie zumindest als Beimischung im Depot zu verwenden.

Jordan Capital als Ihr unabhängiger Vermögensverwalter

Im Rahmen seiner Vermögensverwaltung bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, durch eine hohe Diversifizierung Risiken zu minimieren und Chancen zu optimieren. Wir beraten Sie gerne völlig kostenfrei. Bitte zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns.

Fotoquelle: shutterstock.com

Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Kontakt
close slider

Logo Jordan Capital

Fliethstraße 110, Jordan-Haus
41061 Mönchengladbach

02161 2471990
info@jordan-capital.com

Rückruf anfordern

Routenplaner starten

We recommend the english version of our website: